LANDGARTEN

Vom Bauernhof zum modernen Bio-Snack Hersteller

Zum Knabbern gut. Die österreichische Antwort auf Gentechnik und Global Player: Sojabohnen aus biologischem Anbau im niederösterreichischen Landgarten.

Wie Alles begann
Begonnen hat alles im Jahr 1986: Der Landwirtschaftsschüler und Bauernsohn Herbert Stava hört in einem Seminar, dass man auch in Österreich Soja anbauen kann. Gemeinsam mit seinem Kollegen Hannes Strobl baut er unter den skeptischen Augen seines Vaters versuchsweise die asiatische Hülsenfrucht auf den familieneigenen Feldern an. Gleichzeitig stellt er den kompletten Hof auf Bio um.

Sojabohnen Röstverfahren
Herbert Stava probiert viel herum bis er mit seinem Ergebnis zufrieden ist. Er versucht sich an einem geeigneten Röstverfahren für die in Österreich damals weitgehend unbekannten Leguminosen (Hülsenfrüchte) und experimentiert mit Kaffee- und Getreideröstern. Mit Unterstützung aus der Röstbranche baut er schließlich einen eigenen Sojabohnenröster. Da es etwas Vergleichbares noch nicht gab, wird das Verfahren patentiert.

Gründung Landgarten
1994 ist es dann soweit: Zusammen mit seinem Landwirt-Kollegen Hannes Strobl gründet Herbert Stava die Firma Landgarten. Das Bio-Unternehmen ist heute noch auf dem elterlichen Grundstück untergebracht In den folgenden Jahren werden die Verfahren und Produkte immer weiter verbessert und erweitert.

Die Produkte:
·  Knabber-Soja
·  Studentenfutter
·  Knabber-Snacks
·  Schoko-Snacks
·  Naschfrüchte
·  Spezial-Produkte

LANDGARTEN
Landgarten Herbert Stava KG
Alte Wiener Straße 25
2460 Bruck/Leitha
Telefon: +43 (2162) 645 04
www.landgarten.at
E-Mail: office@landgarten.at